If you want to hair extensions dye your hair for the New Year, don't take a look at the brown human hair extensions style that is most suitable for autumn and winter. You can use long clip in hair extensions in both hair and remy hair extensions. OK, whether you have bangs or no bangs, or you have a partial or partial deviation, you can control it.
 - Holzbau Schweiz Sektion Graubünden
 
 
 
If you want to hair extensions dye your hair for the New Year, don't take a look at the brown human hair extensions style that is most suitable for autumn and winter. You can use long clip in hair extensions in both hair and remy hair extensions. OK, whether you have bangs or no bangs, or you have a partial or partial deviation, you can control it.
Modellwettbewerb 2017

Der diesjährige Modellwettbewerb findet vom 17. bis 19. August 2017 in Frutigen statt. Über zehn Sektionen von Holzbau Schweiz haben sich bereits dazu angemeldet! Die Modelle werden im ÜK-Zentrum Berner Oberland im Rahmen der Schweizermeisterschaft ausgestellt und vom Publikum sowie von einer Fachjury bewertet. 

Die Sektion Graubünden hat sich ebenfalls für den Modellwettbewerb angemeldet und wird mit folgenden Teilnehmern vertreten sein:

  1. Lehrjahr: Abraham Lötscher
  2. Lehrjahr: Donat Meier
  3. Lehrjahr: David Nägeli

Informationsveranstaltung und Modellausstellung 2017


Am Freitag, 12. Mai 2017 lud Holzbau Schweiz Sektion Graubünden zur Informationsveranstaltung über die neue Bildungsreform der Lehre Zimmermann/Zimmerin EFZ. Sektionspräsident Erwin Walker begrüsste die Anwesenden in der Aula der Gewerblichen Berufsschule in Chur (GBC).


Peter Elsasser, Bereichsleiter Bildung Holzbau Schweiz, referierte über die Neuerungen der Bildungsreform und des Qualifikationsverfahrens (QV). Auch Johann Hertner, QV-Obmann EFZ und der Kursleiter Christian Schürch teilten ihre Erfahrungen mit den anwesenden Lernenden. Über die Umsetzung der Modelle während der Schulzeit und im Betrieb informierten Philipp Bosshard sowie Fachlehrer der GBC Bruno Untersander.


Im Anschluss zur Informationsveranstaltung präsentierten die angehenden Zimmerleute EFZ und die Holzbearbeiter EBA des Kantons Graubünden ihre Modellarbeiten. Die Modelle wurden von den Berufslernenden mit viel Einsatz und zeitlichem Aufwand grösstenteils in der Freizeit hergestellt.


Die Aufrichte wurde bei mildem Wetter im Freien auf dem Pausenplatz der GBC mit dem traditionellen Zimmermannsklatsch und der Preisverleihung durchgeführt. Der anschliessende kleine Apéro, gesponsert von Holzbau Schweiz Sektion Graubünden, schloss die Veranstaltung ab.


Für die Organisation, Korrektur und Durchführung danken wir unseren Fachlehrern der Gewerbeschule Chur sowie den Prüfungsexperten recht herzlich.



Die Holzbearbeiter EBA der Gewerblichen Berufsschule Chur feierten in Landquart ihren erfolgreichen Lehrabschluss. 

 

Die Ausbildung zum/zur Holzbearbeiter/Holzbearbeiterin EBA vermittelt den Lernenden eine Grundausbildung, bei der sie mit all den faszinierenden Aspekten des holzverarbeitenden Gewerbes in Berührung kommen. Nach zwei Jahren erwerben sie das eidgenössische Berufsattest (EBA). Dann stehen ihnen auf dem Arbeitsmarkt viele verschiedene Türen offen. Die Ausbildung kann auch eine interessante Alternative zum 10. Schuljahr sein.

 

An der Lehrabschlussfeier vom 30. Juni 2016 durften alle angetretenen Bündner Kandidaten ihre Berufsatteste in Empfang nehmen. Sieben junge Männer schlossen die zweijährige Lehre zum Holzbearbeiter mit Eidgenössischem Berufsattest erfolgreich ab. Mit einem Prüfungsresultat von Note 5.3 wurden die zwei Klassenbesten Remo Meisser und Linard Rüdishüli mit einer Kleinmaschine ausgezeichnet.

Auf dem Areal von Bianchi Holz- und Treppenbau AG in Landquart fand die von holzbauschweiz Sektion Graubünden organisierten Diplomübergabe und Feier statt. In den Ansprachen gratulierte Pierpaolo Lorenzetto, Berufsinspektor Amt für Berufsbildung GR, den jungen Berufsleuten zu Ihren hervorragenden Leistungen. Die anschliessende kleine Festwirtschaft im familiären Ambiente rundete den Anlass ab.

 

Holzbearbeiter EBA

Bergamin Aaron

Lötscher & Co. AG Holzbau

7220 Schiers

Cardoso Fernandes Mario

A. Freund Holzbau GmbH Holzbau Zimmerei Elementbau

7503 Samedan

Dettling Ian

Tarcisi Maissen SA resgia e scrinaria

7166 Trun

Gansner Hanspeter

Ruwa Holzbau

7240 Küblis

Meisser Remo

Bernhard Holzbau AG

7494 Davos Wiesen

Rüdisühli Linard

Bianchi Holz- und Treppenbau AG

7302 Landquart

Yemane Semere

H.P. Tscharner Holzbau AG Industrie

7220 Schiers


 

Wir gratulieren den Absolventen und wünschen viel Erfolg auf dem weiteren Berufsweg!


Im 2015 wurde die ehemals dreijährige in die neu vierjährige Lehre Zimmermann/Zimmerin EFZ eingeführt. Durch diese Verschiebung gab es im 2017 keine Abschlussklasse für den Beruf als Zimmermann/Zimmerin EFZ. Nächstes Jahr im Sommer 2018 werden erstmalig die Absolventen der neuen vierjährigen Lehre gefeiert.

 




Stapler-Fahrkurse 2017


Zusammen mit einer SUVA anerkannten Fahrschule bietet Holzbau Schweiz | Sektion Graubünden auch im 2017 einen Intensivkurs für Staplerfahrer. Weitere Informationen, die Kursdaten und Anmeldung sind im unten stehenden Flyer zu finden. Anmeldefrist ist Montag, 27.01.2017

Anmeldung Staplerfahrer Intensivkurs 2017


Erfolgreiche Techniker HF Holzbau wurden an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz diplomiert

Nach drei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz erhielten 11 Kaderleute das Diplom als Techniker HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau. 

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet seit einigen Jahren in der Holzbauabteilung diverse Weiterbildungen berufsbegleitend an. Dies ermöglicht interessierten Mitarbeitern eine Weiterbildung ohne Arbeitsunterbruch zu besuchen. Diese Weiterbildungslehrgänge finden in Chur, Maienfeld sowie Savognin statt. An der Schlussfeier begrüssten und beglückwünschten die Schulleitung und die Prüfungskommission die Diplomanden und ihre Angehörigen.

Die Diplomanden
11 Absolventen des Lehrgangs haben in sechs Semestern mit insgesamt über 2`100 Lektionen das Diplom erhalten.
Die erfolgreichen Absolventen: Fabian Blumer (Netstal), Leandro Donati (Felsberg), David Huber (Frauenfeld), Michael Husner (Domat/Ems), Roger Keel (Marbach), Andreas Lehner (Speicher), Roger Morger (Wagen), Simon Steiner (Uznach), Michael Wälchli (Walkringen), Michael Weishaupt (Gais), Andreas Zweifel (Schänis).

Der Beste
Michael Wälchli erzielt eine Gesamtnote von 5.6 und wurde mit einem Geschenk geehrt. 

Anerkannte Weiterbildung im Holzbaubereich
Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erteilte Ende August 2013 der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz den Bildungsgang Technik HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau die Anerkennung. 
Das Angebot einer berufsbegleitenden Weiterbildung auf dem Niveau Höhere Fachschule wurde von der Holzbaubranche seit längerer Zeit als Bedürfnis deklariert. Mit dem positiven Abschluss des Anerkennungsverfahrens besitzt die Südostschweiz eine Weiterbildungsstätte im Holzbaubereich, die nach dem neuesten Stand der Technik ausgerüstet und bezüglich Anerkennung nach dem SBFI einzigartig ist. 


Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz und Holzbau Schweiz Sektion Graubünden gratulieren herzlich allen Absolventen zu ihrem persönlichen Ausbildungserfolg und wünscht den Kaderleuten alles Gute für die Zukunft.


stehend: Roger Morger, Roger Keel, Michael Husner, David Huber, Fabian Blumer, Andreas Zweifel, (v.l.n.r.) knieend: Michael Wälchli, Michael Weishaupt, Andreas Lehner, Simon Steiner, Leandro Donati (v.l.n.r.)



Gelungener Auftritt der Zimmerleute an der FIUTSCHER 2016


Zum viertem Mal öffnete FIUTSCHER anfangs November in der Stadthalle Chur seine Tore, um während fünf Tagen die Bündner Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu zeigen. Holbau Schweiz, Sektion Graubünden nützte erneut die Gelegenheit, um den Beruf der Zimmerleute und Holzbearbeiter auf der gemeinsamen Plattform der Bündner Wald- und Holzwirtschaft vorzustellen. 

An rund 80 Ständen konnten sich Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen, Ausbildner und Weiterbildungsinteressierte über das breite Aus- und Weiterbildungsangebot informieren. Nicht weniger als 150 Berufe und 250 Weiterbildungen standen in der Stadthalle Chur zur Auswahl. Über 3’500 angemeldete Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklassen aus dem ganzen Kanton wurden zusammen mit ihren Lehrpersonen erwartet. Sie alle konnten ihrem angehenden Beruf einen Schritt näherkommen, konnten die Berufsmaterialien anfassen und praxisnah erfahren, was ihnen am besten zusagt. Der direkte Austausch zwischen den Jugendlichen im Berufswahlprozess und den Lernenden, die ihre Berufe mit Begeisterung erklärten, stand dabei im Mittelpunkt. Mit über 13`000 Besuchern wurden die Erwartungen weit übertroffen!

Wie bereits an den vergangenen drei Durchführungen der FIUTSCHER hat Graubünden Holz zusammen mit den Verbänden der Bündner Wald- und Holzwirtschaft die Holzkettenberufe zusammenfassend an einem gemeinsamen Stand präsentiert. Das Standpersonal setzte sich aus Vertretern der ganzen Holzkette zusammen, deshalb konnten Fragen rund um das Thema Holz kompetent und fachlich beantwortet werden.

Die Hauptattraktion der Berufsmesse bildete jeder einzelne Stand. Die Aussteller schafften es, das kleine und grosse Publikum mit den verschiedenen Angeboten zu faszinieren und den jeweiligen Beruf schmackhaft zu machen. Wer sich etwas einfallen liess, um die Jugendlichen zum Ausprobieren zu animieren, konnte mit zahlreichen begeisterten Gästen rechnen. Denn was könnte besser sein, als den gewünschten Beruf selbst zu erfahren und erleben?

Bei den Waldberufen bot sich die Gelegenheit, einen Bagger mit Holzgreifer zu bedienen, um so ein wenig «Försterluft» zu schnuppern. Mit einer Vielzahl an Kleinmaschinen, Werkzeugen und Materialien wurde die Vielfältigkeit des Schreinerberufes aufgezeigt. Die zahlreichen Besucher und Schüler durften ein selber produziertes Give-Away mit nach Hause nehmen. Aus verschiedenen Holzklötzchen entstand ein Teelichthalter aus Holz mit einer dazugehörenden Zündholzschachtel.  

Die Holzbearbeiter und Zimmerleute boten den Besuchern eine Erfahrung, die manch einem das Gefühl ähnlich dem Balancieren auf dem Dachfirst vermittelte. Die Holzkonstruktion war ein gut besuchter Anziehungspunkt - denn sich auf einem Balken in über 3.5 Metern Höhe frei zu bewegen, kann man nicht täglich erleben! Natürlich wurden alle Kletterer mit einer Seilhalterung gesichert.

Die Schüler und Jugendlichen hatten ausserdem die Gelegenheit, unter Anweisung der standbetreuenden Zimmerleute einen Kerzenständer aus Fichtenholz herzustellen. Es wurde gehobelt, gesägt und zahlreiche Sägespäne produziert.



World Skills Holzbau 

Im vierten Bereich des Holzketten-Stands fand ein besonderes Highlight statt. Zwei der letzten drei Kandidaten des Schweizer National Teams zeigten während der Vorentscheidung der Zimmerleute zu den World Skills in Abu Dhabi 2017 ihr Können. Unter Wettkampfbedingungen leisteten Marcel Heeb und Florian Nock besonderen Einsatz und erstellten je drei Holzbau-Modelle. 

Die Siegerehrung fand am Sonntagnachmittag statt. Erwin Walker, Sektionspräsident Holzbau Schweiz GR, sowie Martha Walker, Zentralvorstandsmitglied von Holzbau Schweiz, moderierten die Siegerehrung. Jürg Dörig, Präsident des National Team Holzbau Schweiz machte die Entscheidung spannend. Gewinner und somit Teilnehmer an den World Skills 2017 ist Florian Nock aus dem Kanton Zürich. Wir halten ihm weiterhin die Daumen! 

Jeder Kandidat wurde mit einer handgeschnitzten Steinbock-Holzfigur sowie einem Scarnuz Grischun belohnt und verdankt.


An dieser Stelle möchten wir allen Organisatoren und Helfern danken, welche beim Auf- und Abbau des Messestandes der Holzkette mitgeholfen haben. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an die vielen Standbetreuer, die während der ganzen Woche mitgewirkt haben. Ohne deren engagierten Einsatz wäre eine so gelungene Durchführung nicht möglich gewesen.

Wir freuen uns auf die nächste Durchführung der FIUTSCHER Berufsausstellung im 2018!



«FIUTSCHER 2016»

Bündner Berufsausstellung für Aus- und Weiterbildung

Die 4. Durchführung der FIUTSCHER, Bündner Berufsausstellung für Aus- und Weiterbildung findet vom 9. bis 13. November 2016 in der Markthalle Chur statt. 

Der Auftritt der Holzkette - vertreten durch die Schreiner, Zimmerleute und den Bereich Forst/Wald sowie dem Koordinator Graubünden Holz wird erneut ein attraktionsreicher Treffpunkt für die am Holz interessierten Personen werden. 


WORLDSKILLS Abu Dhabi 2017

Auf einer angrenzenden Standfläche führt das National-Team von Holzbau Schweiz die entscheidende Selektion für die WORLDSKILLS in Abu Dhabi 2017 durch. Diese Berufs-Weltmeisterschaft findet alle 2 Jahre an wechselnden Austragungsorten statt. Als Kandidatinnen und Kandidaten sind junge Berufsleute bis 22 Jahre zugelassen, welche in regionalen und nationalen Berufswettbewerben aus allen fünf Kontinenten als Sieger hervorgegangen sind.


Besuchen Sie uns am Stand 223 und überzeugen Sie sich selbst von den vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten entlang der gesamten Wald- und Holzbranche.


Erfolgreiche Absolventen der Lehrabschlussprüfung 2016 

 

29 Zimmerleute EFZ und 4 Holzbearbeiter EBA durften ihre Fähigkeitszeugnisse bzw. Berufsatteste am Freitagabend, 24. Juni 2016 in Ilanz in Empfang nehmen. Wir gratulieren herzlich den erfolgreichen Absolventen!

 

Zimmerleute EFZ

Ambühl Corsin, Masein / Fiba Holzbau AG, Thusis

Arpagaus Mauro, Sagogn / Battaglia Casaulta AG, Sagogn

Asam Sven, Madulain / Uffer Holz AG, Savognin

Casty Claudio, Trin / H. Clopath AG, Rhäzüns

Egli Raphael, Trin Mulin / Coray Holzbau AG, Ilanz

Elvedi Damian, Bonaduz / Mark Holzbau AG, Scharans

Fliri Gianluca, Samedan / A. Freund Holzbau GmbH, Samedan

Forrer Nicolas, Siebnen / Boner Holzbau AG, Serneus

Freund Nic Joey, Samedan / Salzgeber Holzbau S-chanf, S-chanf

Frey Aron, Saas i.P. / Ruwa Holzbau, Küblis

Frick Georg, Fideris / Ruwa Holbau, Küblis

Gredig Jonas, Igis / Geb. Möhr AG, Maienfeld

Heinz Roman, Samedan / A. Freund Holzbau GmbH, Samedan

Hoffmann Men-Curdin, Davos / Künzli Holz AG, Davos

Hubert Luca, Davos Wiesen / Bernhard Holzbau AG, Davos Wiesen

Keller Lukas, Jenins / Gebr. Möhr AG, Maienfeld

Künzler Andri, Celerina / Salzgeber Holzbau S-chanf, S-chanf

Leber Jacques, Ilanz / Coray Holzbau AG, Ilanz

Lohner Sandro, Bonaduz / Bianchi Holz u. Treppenbau AG, Landquart

Ludwig Noah, Felsberg / arpa Holzbau GmbH, Trimmis

Meier Raphael, Unterterzen / Bianchi Holz u. Treppenbau AG, Landquart

Neuhäusler Claudio, Susch / Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava

Peterelli Manuel, Sta. Maria Val Müstair / arpa Holzbau GmbH, Trimmis

Platz Hannes, Am Bach (Avers) / Ueli Raguth Tscharner, Cazis

Poltera Gian-Luca, Brienz / Spescha Holzbau AG, Lenzerheide

Riesen Luca, Valbella / Uffer Holz AG, Savognin

Steier Reto, Cunter / Uffer Holz AG, Savognin

Telser Noah, Mals / Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava

Zürcher Benedikt, Davos Clavadel / Künzli Holz AG, Davos

 

Holzbearbeiter EBA

Aljija Nazmi, Samedan / A. Freund Holzbau GmbH, Samedan

Hagmann Mario, Sax / Roduner Holzbau AG, Frümsen

Larocchia Sayandro, Thusis / Fiba Holzbau AG, Thusis

Walser Dominic, Schaanwald / Franz Hasler AG, Gambrin-Bendern



Neu ab 2016!
Zusammen mit einer SUVA anerkannten Fahrschule bietet die hbs sektion graubünden Staplerfahrkurse zu fairen Konditionen an!

Kursdaten:
  • 4. und 5. März 2016
  • 11. und 12. März 2016
  • 16. und 19. März 2016
  • 21. und 22 März 2016

Detailierte Infos und Anmeldetalon entnehmen Sie dem Flyer



Stapler-Fahrkurse 2016
Erfolgreiche Techniker HF Holzbau wurden an der 
ibW Höhere Fachschule Südostschweiz diplomiert


Nach drei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz erhielten 7 Kaderleute das Diplom als Techniker HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau.


Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet seit einigen Jahren in der Holzbauabteilung diverse Weiterbildungen berufsbegleitend an. Dies ermöglicht interessierten Mitarbeitern eine Weiterbildung ohne Arbeitsunterbruch zu besuchen. Diese Weiterbildungslehrgänge finden in Chur, Maienfeld sowie Savognin statt. An der Schlussfeier begrüssten und beglückwünschten die Schulleitung und die Prüfungskommission die Diplomanden und ihre Angehörigen.



Die Diplomanden


7 Absolventen des Lehrgangs haben in sechs Semestern mit insgesamt über 2`100 Lektionen das Diplom erhalten.


Die erfolgreichen Absolventen: Mathias Ackermann (Mädris-Vermol), Markus Edelmann (Gossau), Patrick Hefti (Oberurnen), Julius Jud (Wangen), Heinrich Stecher (Davos Platz), Marcel Strauss (Schlattingen), Daniel Widmer (Lütisburg).



Der Beste


Mathias Ackermann erzielt eine Gesamtnote von 5.2 und wurde mit einem Geschenk geehrt.



Anerkannte Weiterbildung im Holzbaubereich


Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erteilte Ende August 2013 der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz den Bildungsgang Technik HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau die Anerkennung.


Das Angebot einer berufsbegleitenden Weiterbildung auf dem Niveau Höhere Fachschule wurde von der Holzbaubranche seit längerer Zeit als Bedürfnis deklariert. Mit dem positiven Abschluss des Anerkennungsverfahrens besitzt die Südostschweiz eine Weiterbildungsstätte im Holzbaubereich, die nach dem neuesten Stand der Technik ausgerüstet und bezüglich Anerkennung nach dem SBFI einzigartig ist. 


Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz gratuliert herzlich allen Absolventen zu ihrem persönlichen Ausbildungserfolg und wünscht den Kaderleuten alles Gute für die Zukunft.


Bild: Töna Rauch (Prüfungskommissionspräsident), Martin Candinas (Mitglied Vorstand), Stefan Brülhart (Schulleiter Wald, Holz, Bau und Gestaltung), Julius Jud, Heinrich Stecher, Marcel Strauss, Daniel Widmer, Patrick Hefti, Mathias Ackermann, Markus Edelmann, Erwin Walker (Präsident Holzbau Schweiz Sektion Graubünden), Stefan Eisenring (Direktor ibW), James Cristallo (Fachvorsteher Holzbau) (v.l.n.r.)




Den erfolgreichen Absolventen der Lehrabschlussprüfung 2015 gratulieren wir herzlich!


Zimmerleute EFZ

Casanova Pascal, Valendas; Coray Holzbau AG, Ilanz

Castelberg Carlo, Igis; Tscharner Holzbau AG, Schiers

Gujan Erwin, Klosters; Gujan Holzbau AG, Klosters

Gujan Maya, Fideris; Anhorn Holzbau, St. Antönien

Kindschi Adrian, Davos Clavadel; Künzli Holz AG, Davos Dorf

Lardi Romano, Sent; Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava

Lechthaler Roman, Müstair; Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava

Lietha Mirco, Fideris; Hobi-Holz GmbH, Klosters

Locher Mario, Schiers; Ruwa Holzbau, Küblis

Lötscher Urs, Schiers; Gebrüder Lötscher AG, Grüsch

Mathis Marco, Jenaz; Lötscher & Co. AG, Schiers

Matthey Christoph, Davos Platz; Hoffmann Holzbau, Davos Frauenkirch

Michel Armin, Pany; Holzbau Hertner AG, Pany

Oswald Loris, Samedan; A. Freund Holzbau GmbH, Samedan

Pelican Gian, Tumegl; Salzgeber + Co. Holzbau, Sils i.D.

Salzgeber Gian, Scharans; Salzgeber + Co. Holzbau, Sils i.D.

Schnider Mathis, St. Martin; Coray Holzbau AG, Ilanz

Schröttenthaler Eric Andri, Küblis; Zimmermann M. Holzbau AG, Klosters

Schwitter Daniel, Churwalden; Lötscher & Co. AG, Schiers

Steier Remo, Cunter; Uffer Holz AG, Savognin

Stoffel Samuel, Thalkirch; Mark Holzbau, Scharans

Valär Johannes, Jenaz; CK Holzbau, Buchen i.P.

Walli Rudolf, Küblis; Ruwa Holzbau, Küblis



Holzbearbeiter EBA

Abbühl Severin, Mels; Gebr. Möhr AG, Maienfeld

Beer Felix, Tinizong; Uffer Holz AG, Savognin

Caspar Dario, Schmitten; Bernhard Holzbau AG, Davos Wiesen

Fallet Silvan, Müstair; Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava

Kohler Stefanie, Trimmis; Holzbau Flütsch, Zizers

Lucero Bryan, Igis; Drusa AG, Zizers

Pargätzi Manuel, Zuoz; Boner Holzbau AG, Serneus

Steinemann Tinet, Ftan; Foffa Conrad Holzbau AG, Valchava


Fotos unter https://www.facebook.com/holzsteinbock





Informationsveranstaltung Bildungsreform Lehre Zimmermann/Zimmerin EFZ

Am Freitag, 08. Mai 2015 fand eine Informationsveranstaltung mit einem Erfahrungsaustausch für die neue vierjährige Lehre der Zimmerleute EFZ in der Gewerbeschule Chur statt. Dabei konnten die Eltern der Erst-Lehrjahr-Lernenden einen Einblick in die Zusammenhänge von Berufsschule, Lehrbetrieb und üK-Zentrum gewinnen oder die Kenntnisse weiter vertiefen. Christian Schürch, Vorstandsmitglied von HBS GR präsentierte das Projektvorhaben "Umbau und Erweiterung Kurslokal" in Ilanz, welches im September 2016 mehr Platz und Räumlichkeiten für die Durchführung der 47 üK-Tagen in der vierjährigen EFZ-Lehre bietet. 


Modellausstellung & Aufrichte

Traditionell am ersten Freitag im Mai findet die Modellausstellung mit Aufrichte statt. Die Lernenden jedes Lehrjahres in der Ausbildung zum Holzbearbeiter EBA und zum Zimmermann EFZ erarbeiten grösstenteils in ihrer Freizeit ein Modell nach Plan des Berufsschullehrers. Für die Lernenden im ersten Lehrjahr dient diese Aufgabe als Standortbestimmung für den weiteren Verlauf der Lehre und für die Lernenden im dritten Lehrjahr als Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung, welche dann im Juni stattfindet. Die Lernenden des zweiten Lehrjahres zeigten ihr Können beim Zimmermannsklatsch und dieser wurde dieses Jahr in einer zweiten Runde durch die Zuschauer, Berufsbildner und die Aktivmitglieder der Sektion Graubünden ergänzt. 

Ein Expertenteam hatte unter der Leitung von Bruno Untersander die abgegebenen Arbeiten im Vorhinein genaustens besichtigt und benotet. Mit Freude gab Bruno Untersander bei der Prämierung bekannt, dass sehr sauber ausgeführte Arbeiten abgegeben wurden und dementsprechend Hoch bewertetet werden konnten. Unter allen abgegebenen Arbeiten erzielte ein angehender Zimmermann die Höchstnote 5.8. 

Videoaufnahme Zimmermannsklatsch 2. Lehrjahr

Fotogalerie Informationsveranstaltung und Aufrichte





Generalversammlungen HBS GR und VSSM GR vom 17.4.2015 in Chur


Annahme des Projektes Bildungszentrum Holz in Ilanz

Am 17. April 2015 führten bereits zum neunten Mal der Verband der Schweizerischen Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM) Graubünden und Holzbau Schweiz (HBS) Graubünden, ihre Generalversammlung gemeinsam durch. Das Hotel Drei Könige und das Romantik Hotel Stern in Chur boten den geeigneten Rahmen.

Barbara Schuler-Rozzi hatte in ihrer ersten Generalversammlung des VSSM GR, die sie als Präsidentin leitete, keine leichte Aufgabe. Sie musste eine negative Jahresrechnung präsentieren und der Versammlung die Annahme zur Erhöhung der Kurskosten beantragen. Die Finanzierung des Kurswesens stellt den VSSM GR vor grosse Herausforderungen. Souverän leitete die Präsidentin durch die Traktanden und holte die Zustimmung der Versammlung zu allen Anträgen des Vorstandes ab. Für den zurück tretenden Lukas Sonderegger, Trimmis wurde einstimmig Tatjana Gori, Küblis in den Vorstand gewählt.

 

Zimmerleute befürworten Bildungszentrum Holz
An der 74. Versammlung des HBS GR wurde Erwin Walker als Präsident bestätigt. Von grosser Wichtigkeit war das Traktandum Bildungszentrum Holz (üK-Zentrum). Aufgrund der neuen vier jährigen Lehre benötigt der HBS GR ein grösseres Kurslokal für die überbetrieblichen Kurse. Aus diversen Projektvarianten zeichnete sich eine Lösung in Ilanz ab. Die bestehenden Kursräumlichkeiten der Schreiner und Zimmerleute sollen saniert und erweitert werden. Der Antrag des Vorstandes von HBS GR, dem Projekt Bildungszentrum Holz“ in Ilanz/Glion zuzustimmen und dem Vorstand die Vollmacht für die Umsetzung zu geben, wurde von der Versammlung angenommen. „Dieser Entscheid wird die weitere Bearbeitung des Projekts ermöglichen und ist für die Standortsicherung der Grundausbildung Zimmerleute in Graubünden sehr wichtig“, bemerkt der Präsident Erwin Walker nach der Abstimmung.

Erfreut nahm die Versammlung den Entscheid der Regierung des Kantons Graubünden auf, die Entschädigung für die Experten des Qualifikationsverfahrens zu erhöhen.

Die Grussworte der Zentralleitung von Holzbau Schweiz überbrachte Martha Walker. Sie informierte über die laufenden Tätigkeiten des Zentralsitzes.

 

Grosse Herausforderungen
Bei beiden Verbänden sorgten die Themen Finanzierung Grundbildung, ausländische Firmen, Frankenstärke sowie 2. Wohnungsinitiative und deren Umsetzung für weiteren Gesprächsstoff. „Wir fühlen uns als Unternehmer von der Politik im Stich gelassen“, so lauteten einzelne Voten aus der Versammlung. Weitere Wortmeldungen wurden betreffend Finanzierung Grundbildung gemacht. Es könne nicht sein, dass die Mittelschulen und die Weiterbildung grosszügige kantonale Gelder abholen und die Grundbildung auf der Strecke bleibe. Die Lehrmeister hätten immer höhere Kosten für ihre Lernenden zu tragen.

 

„Sagen Sie bei der nächsten Initiative lieber Nein“
Ständerat Dr. jur. Martin Schmid und der Direktor des Bündner Gewerbeverbandes Jürg Michel gingen beim gemeinsamen Informationsanlass unter dem Titel „Zukunft Bündner Wirtschaft“ auf die kommenden Herausforderungen ein. Ständerat Dr. jur. Martin Schmid orientierte aus nationaler Sicht: „Politisch prägen die Annahme und Umsetzung von Initiativen das Bild“. Bei der Zweitwohnungsinitiative wurde das Gesetz im März verabschiedet und liesse eine gewisse Flexibilität zu. „Ich kann Ihnen sagen, für Schreiner und Zimmerleute ist diese Variante nicht die schlechteste“, so Schmid. Bei der Umsetzung gebe es jedoch wahnsinnig viele Details, die zu lösen sind. Die Gemeinden seien jetzt gefordert, rasch tätig zu werden.

Abschliessend rief Jürg Michel die Anwesenden auf: „Seid aktiv und engagiert euch auch politisch“. Martin Schmid gab der Versammlung mit auf den Weg: „Bei der nächsten Abstimmung, denken Sie bitte daran, lieber kein neues Gesetz als noch eines dazu“.

 

Text: Jürg Gasser


 



Lignum - Fachveranstaltung Brandsicherheit und Holz
 

An der Fachveranstaltung vom 27. Mai 2015 erhalten die Teilnehmer eine Kurzübersicht über die wichtigsten Änderungen der neuen Brandschutzvorschriften 2015 sowie einen Überblick über die neuen Anwendungsmöglichkeiten für das Holz mit Einblicken in die Inhalte der Lignum-Dokumentation Brandschutz. Konstruktionslösungen werden am regionalen Beispiel «Personalhaus Canols» aufgezeigt.

Informationen und Anmeldung zur Fachveranstaltung Brandsicherheit und Holz 





Fachexkursion - Innovation im Holzbau: Die Schweiz setzt Massstäbe 

Die Fachexkursion vom 22. Mai 2015 bietet Ihnen die Möglichkeit über den eigenen Tellerrand zu schauen und Einblicke in Best Practice Beispiele in den Bereichen grossvolumiger, mehrgeschossiger und innovativer Holzbauten zu erhalten.

Besichtigt werden unter anderem das Tamedia Gebäude, das Freilagerareal Zürich Albisrieden, und das Kuppeldach des Elefantenpark im Zoo Zürich. 

Infos und Anmeldung zur Fachexkursion 




Erfolgreiche Techniker HF Holzbau wurden an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz diplomiert


Nach drei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz erhielten 10 Kaderleute das Diplom als Techniker HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau.

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet seit einigen Jahren in der Holzbauabteilung diverse Weiterbildungen berufsbegleitend an. Dies ermöglicht interessierten Mitarbeitern eine Weiterbildung ohne Arbeitsunterbruch zu besuchen. Diese Weiterbildungslehrgänge finden in Chur, Maienfeld sowie Savognin statt. An der Schlussfeier begrüssten und beglückwünschten die Schulleitung und die Prüfungskommission die Diplomanden und ihre Angehörigen.

Die Diplomanden
10 Absolventen des Lehrgangs haben in sechs Semestern mit insgesamt über 2`100 Lektionen das Diplom erhalten.

Die erfolgreichen Absolventen: Christoph Abderhalden (Wattwil), Dominik Fankhauser (Horn), Stephan Felder (Näfels), Remo Hürlimann (Hinwil), Thomas Kellenberger (St. Margrethen), Alex Lang (Rüti), Lukas Leimbacher (Mönchaltorf), Reto Steiner (Chur), Axel Zierdt (Bernhardzell), Jah Zihler (Oftringen).

 

Der Beste
Alex Lang aus Rüti erzielt eine Gesamtnote von 5.1 und wurde mit einem Geschenk geehrt.

 

Anerkannte Weiterbildung im Holzbaubereich
Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erteilte Ende August 2013 der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz den Bildungsgang Technik HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau die Anerkennung.


Das Angebot einer berufsbegleitenden Weiterbildung auf dem Niveau Höhere Fachschule wurde von der Holzbaubranche seit längerer Zeit als Bedürfnis deklariert. Mit dem positiven Abschluss des Anerkennungsverfahrens besitzt die Südostschweiz eine Weiterbildungsstätte im Holzbaubereich, die nach dem neuesten Stand der Technik ausgerüstet und bezüglich Anerkennung nach dem SBFI einzigartig ist.


Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz gratuliert herzlich allen Absolventen zu ihrem persönlichen Ausbildungserfolg und wünscht den Kaderleuten alles Gute für die Zukunft.





Jahresarbeitszeitkalender 2015 für Graubünden online

Jahresarbeitszeitkalender GR 2015



«FIUTSCHER 2014»

Bündner Berufsausstellung für Aus- und Weiterbildung

Mit einem überwältigenden Interesse von knapp 11’000 Besucherinnen und Besuchern ist die 3. Durchführung der FIUTSCHER, Bündner Berufsausstellung für Aus- und Weiterbildung anfangs November 2014 erfolgreich über die Bühne gegangen. Der Auftritt der Holzkette vertreten durch die Schreiner, Zimmerleute und den Bereich Forst/Wald und Koordinator Graubünden Holz war wiederum ein attraktionsreicher Treffpunkt für die am Holz interessierten Personen. 

Auch an der diesjährigen FIUTSCHER zeigte sich, dass sich die Eltern vor allem am Ausstellungswochenende intensiv mit der Berufswahl ihrer Kinder beschäftigten und die Fachkontakte innerhalb des Holzkettenstandes nutzten um die Vor- und Nachteile, wie auch die Zukunftschancen eines hölzigen Berufes zu erfahren. Ein vielbehandeltes Thema am Stand der Zimmerleute war die neue vierjährige Lehre der Zimmerleute, zu dem die Standbetreuer und die Lernenden die Fragen der Besucherinnen und Besucher kompetent beantworten konnten.




Marktpartner-Anlass 2014 | Ruwa AG, Küblis


Neue Preislisten für üK Holzbearbeiter EBA und Zimmerleute EFZ online

Die Preislisten für das Schuljahr 2014/2015 können im Bereich Aus- und Weiterbildung unter Ausbildung eingesehen und heruntergeladen werden.




Swiss Skills Bern 2014 | 1. Schweizer Berufsmeisterschaften

Clà Coray (1. Rang an Bündner QV 2014, Lehrbetrieb Daniel Coray Holzbau, Ruschein) hat an der 1. Schweizer Berufsmeisterschaft in Bern teilgenommen. Im Berufsfeld Zimmermann EFZ erreichte er den 7. Schlussrang. Wir gratulieren Clà zu dieser Leistung!



Clà Coray vertritt die Bündner Zimmerleute



Newsletter Nr. 1 | Holzbau Schweiz Sektion Graubünden


News im Überblick:

- Swiss Skills Bern 2014 | Teilnahme von Clà Coray, Ruschein an der Schweizer Berufsmeisterschaft der Zimmerleute

- Überbetriebliche Kurse | Kurskalender online

- Marktpartner-Anlass vom 24. Oktober 2014

- Top Holz Veranstaltung von Graubünden Holz in S-chanf

- 2014 - das Jahr der Berufsbildung mit den Veranstaltungen FIUTSCHER in Chur und dem nationalen Zukunftstag



Newsletter_1_Herbst 2014


Kurskalender für das Schuljahr 2014/2015 online


Kurskalender HBS GR Schuljahr 2014_2015


Den Lehrabschluss gebührend gefeiert

20 Zimmerleute EFZ und 8 Holzbearbeiter EBA durften ihre Fähigkeitszeugnisse bzw. Berufsatteste am Freitagabend, 27. Juni 2014 in Ilanz in Empfang nehmen. Grossen Applaus zollten die Gäste an Clà Coray, der die dreijährige Zimmermannslehre mit der Note 5.4, als bester im Kanton Graubünden abgeschlossen hat. 


Die erfolgreichen Absolventen des QV 2014:

Zimmermann EFZ Holzbearbeiter EBA / Werk und Bau
Andreas Abt, Tumegl Cla Bischoff, Ramosch
Sebastian Aebersold, Splügen Rino Camenisch, Castrisch
Clà Coray, Ruschein Daniel Derungs, Morissen
Simon Crameri, S. Carlo Beat Frey, Schiers
Martin Fluor, Fideris Marco Gruober, Küblis
Romano Gasparini, Andeer Luca Riesen, Valbella
Dario Heinz, Davos Dorf Mario Rüedi, Malans
Armin Heldstab, Schiers Manuel Spreiter, Flims
Urs Meier, Stels
Olmo Rigotti, Roveredo
Mirco Ritter, Bonaduz
Silvan Rominger, Saas
Lucas Ryter, Sagogn
Ciril Stadler, Zernez
Rinaldo Streit, Rodels
Samuel Thuli, Zürich
Benjamin Valär, Davos Dorf
Jan Waser, Zillis
Johannes Wiesler, Taufers
Till Wiestner, Trin Mulin






Modellausstellung 2014


Traditionell findet im Mai jeweils die Modellausstellung der Zimmerleute in der Gewerblichen Berufsschule in Chur statt. 
Für diesen Anlass erstellen die Lernenden jeweils ein Modell nach Vorgabe der Gewerbeschullehrer. Bewertet von drei Jurymitgliedern, wird daraus eine Rangfolge abgeleitet und die besten drei Lernenden pro Lehrjahr erhalten beim Modellapéro einen Preis. 
Bei Ranggleichen Resultaten entscheidet eine Stechfrage vor Ort. So mussten in diesem Jahr diverse Fragen zum aufgestellten Baumstamm gelöst werden. 







"Faszination Holzbau" | Jetzt anmelden und vom Frühbucherrabatt profitieren

Eingeladen zur Faszination Holzbau sind Holzbauer, Zimmerer, Holzbauingenieure mit eigenem Unternehmen oder in der Funktion als Geschäftsführer, Abteilungs-, Team- oder Projektleiter sowie an Holzbau interessierte Fachleute wie Planer, Architekten, Generalunternehmer, institutionelle Bauherren und Entscheider der öffentlichen Hand.


Faszination Holzbau


Jodlerfest Davos Klosters

In Partnerschaft mit Graubünden Holz, dem VSSM Graubünden und unter der Projektverantwortung von Holz Bernhard AG Davos Wiesen beteiligt sich HBS Graubünden am gemeinsamen Auftritt der Holzwirtschaft Graubünden unter dem Motto: "Holz beschäftigt" am Umzug des eidg. Jodlerfest Davos Klosters vom 06. Juli 2014. Die Erarbeitung des Holz-Steinbocks wird laufend auf Facebook dokumentiert: www.facebook.com/holzsteinbock.




GV VSSM GR und HBS GR
Freitag, 11. April 2014
im Hotel Laudinella, Via Tegiatscha 17, 7500 St. Moritz

Programm:
14.00 Uhr GV HBS GR
15.30 Uhr GV VSSM GR
17.00 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema: "Machen ausländische Firmen unseren Markt kaputt?"
Teilnehmer des Podiums:
Politik: Hr. NR Heinz Brand; Hr. GR Jon Domenic Parolini; Hr. GR Jürg Kappeler
Unternehmer: Hr. Enrico Uffer, Savognin (HBS GR); Hr. Beat Fried, Bever (VSSM GR)
Kontrollorgane: Hr. Gregor Deflorin, RPK Graubünden; Hr.Rolf Bless, GAV-Monitor AG
Moderation: Hr. Andy Kollegger

18.00 Uhr Apéro und Nachtessen





Sara machts - Unterwegs mit `Zimmermann on Tour`
Zu Besuch beim Zimmermann on Tour Fabian Dubach. Eine Kurzpräsentation über den Beruf des Zimmermanns und das Projekt ’Zimmermann on Tour’ von Holzbau Schweiz.





Zimmermann on Tour - Stage in Landquart

Das Bündner Tagblatt besuchte den Zimmermann on Tour Fabian Dubach auf der Baustelle in Chur als er für den Treppenspezialisten bianchi Holz- und Treppenbau AG in Landquart tätig war. Lesen Sie hier mehr über das Projekt Zimmermann on Tour und wie es Fabian auf seiner sechsmonatigen Reise durch die Schweiz ergeht.


Zimmermann on Tour in Graubuenden II


Marktpartner-Anlass 2013

Am Freitag, 13. September 2013 fand der diesjährige Marktpartner-Anlass zum Thema Mehrgeschossiger Holzbau in Davos statt. Der Einladung folgten rund 34 Personen. Töna Rauch von der Künzli Holz AG stellte ein interessantes Programm für die Besucher zusammen. Besichtigt wurde ein viergeschossiger Hybridbau, das Kongresszentrum Davos, die Firma Künzli Holz AG und das Wohn- und Geschäftshaus Mainstation beim Bahnhof. Der anschliessende Apéro und das Nachtessen dienten zur Pflege der Kameradschaften und Geschäftsbeziehungen. 




Besichtigung Hybridbau Davos


Besichtigung Kongresszentrum Davos


Besichtigung Mainstation Davos


Besichtigung Künzli Holz AG


Modellausstellung 2013  

                                    

   

 Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht  

                                             

Bericht Modellausstellung 2013




Weltrekord

Die Firma Foffa Conrad Holzbau AG setzt mit dem weltgrößten Zimmermannsknoten ein Zeichen für den modernen Holzbau.

Am 20.3.2013 in der Werkhalle von Foffa Conrad Holzbau in Valchava  wurde der Weltrekord geschafft.

Von 9.00 Uhr  bis 11.30 Uhr wurde der Zimmermannsknoten unter Aufsicht von zwei Juroren, Arno Lamprecht Gemeindepräsident Val Müstair und Philipp Bosshard Vorstand Holzbau Schweiz Sektion Graubünden, der romanischer Presse und diversen Zuschauer fertiggestellt.

Der Zusammenbau der sechs Brettschichtholzträger mit einer Dimension von 40/40 cm, einer länge von 6m und einem Gewicht von ca  500 Kg/Stk. war eine Große Herausforderung und erwies sich schwieriger als gedacht.

Die heikelste Fase war ganz am Schluss als der Zimmermannsknoten umgelegt wurde um die Kraftschlüssigkeit der Verbindung zu demonstrieren.

Das Guinnessbuch Zertifikat folgt in den nächsten zwei Wochen und wird dann an der Gewerbeausstellung EBEXPO vom  26.4 – 28.4.2013 in der Eishalle Gurlaina in Scuol zusammen mit dem Zimmermannsknoten präsentiert. 

Foffa Conrad Holzbau AG gehört mit rund 30 Angestellten zu den größten Holzbaubetrieben im Kanton und bildet jährlich 3-4 Lehrlinge aus.

Ihre Tätigkeit geht vom konventionellen Holzbau, über den Elementbau, modernen Hallen-und Brückenbau, sowie allgemeine Schreiner-, Spengler- und Dachdeckerarbeiten. Auch Umbau-, Renovations-und Sanierungsarbeiten gehören zum Fachgebiet der Foffa Conrad Holzbau AG.



Zimmermannknoten


Foffa Conrad Holzbau AG



Erfolgreiche Techniker HF Holzbau wurden in der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz diplomiert

 

Nach drei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz erhielten 11 Kaderleute das Diplom als Techniker HF Holztechnik, Fachrichtung Holzbau.

 

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet in der Holzbauabteilung seit einigen Jahren diverse berufsbegleitende Weiterbildungen an. Dies ist einzigartig in der Schweiz und ermöglicht interessierten Mitarbeitern diese Ausbildung ohne Arbeitsunterbruch zu besuchen. Insgesamt sind zurzeit über fünfzig Studenten in einer Holzbauweiterbildung an der ibW.

 

Erster HF Holzbau Lehrgang in der ibW

2009 startete der neu konzipierte HF-Lehrgang zum ersten Mal in Chur. Diesen Herbst konnte bereits der vierte gestartet werden. Für die Abgänger ist der Technikerabschluss ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Karriere in der Holzwirtschaft. Mit dem soliden mathematischen, technischen und betriebswirtschaftlichen Wissen verfügen sie über die Kompetenzen, Holzkonstruktionen für Wohn- und Elementbauten, kleinere Hallen sowie Umbauten und Sanierungen von der Planung bis hin zur Umsetzung zu realisieren. Diesen Freitag durften die ersten Diplomanden zum Titel Dipl. Techniker HF Holztechnik, Fachrichtung Holzbau von der Schulleitung und der Prüfungskommission an der ibW beglückwünscht werden.

 

Die Diplomanden

11 Absolventen des Lehrgangs haben in sechs Semestern mit insgesamt über 2`100 Lektionen das Diplom erhalten. Die erfolgreichen Absolventen:

Sepp Achermann (Ottikon), Urs Ambühl (Masein), Adrian Cadalbert (Sevgein), Toni Egli (Wildhaus), Stefan Gstach (Ruggell), Michael Keel (Bad Ragaz), Rolf Klauser (Walenstadt), Daniel Meinel (Riom), Rolf Popp (Steinach), Beat Rüegsegger (Grabs), Kurt Wandfluh (Klosters).

 

Die Besten

Folgende Kandidaten wurden ausgezeichnet und mit einem Geschenk geehrt: Michael Keel aus Bad Ragaz, Sepp Achermann aus Ottikon und Toni Egli aus Wildhaus.

 

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz gratuliert allen Absolventen herzlich zu ihrem persönlichen Ausbildungserfolg und wünscht den Kaderleuten alles Gute für die Zukunft.




Graubünden Holz Sonderpreis «HOLZhandwerk 2012»
Graubünden Holz, die Dachorganisation der Bündner Wald- und Holzwirtschaft, schrieb zusammen mit dem gesamtschweizerischen Prix Lignum 2012 den Spezialpreis „Graubünden Holz Sonderpreis HOLZhandwerk 2012“ aus. Aus allen beim Prix Lignum eingereichten Bündner Projekten/Objekten wurde der Sonderpreis «HOLZhandwerk 2012» gekürt.

Folgende Betriebe unserer Sektion wurden im Graubünden Holz Sonderpreis «HOLZhandwerk 2012» geehrt: 
  Auszeichnung «Produzieren und Werken» im Projekt Bäckerei Merz, Chur
  Auszeichnung «Wohnen und Leben» im Projekt Dementenhaus Verbena, Zizers
  Auszeichnung «Wohnen und Leben» im Projekt Jugendherberge St. Moritz
  Anerkennung «Produzieren und Werken» im Projekt Büroneubau Li&Co AG, Müstair

Mark Holzbau, Scharans;
  Anerkennung «Wohnen und Leben» im Projekt Umbau Stall "Plazza Pintgia" in ein Wohnhaus,
  Almens




PRIX LIGNUM 2012 - Region Ost
Der Prix Lignum 2012 zeichnet den besonders hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Dabei werden interessante, innovative, originelle und zukunftsweisende Auseinandersetzungen mit Holz gefördert und bekannt gemacht. In fünf Grossregionen der Schweiz wird jeweils ein 1., 2. und 3. Rang sowie eine begrenzte Anzahl Anerkennungen von einer unabhängigen regionalen Jury vergeben.

In der Region Ost haben folgende Holzbau-Betriebe aus der Sektion Graubünden eine Auszeichnung erhalten:
ruwa holzbau, kueblis;
  1. Rang Region Ost im Projekt "Biblioteca Chasa Plaz, Ardez"
- Salzgeber Holzbau, S-chanf;
  Projekt "Theaterraum Zuoz Globe" und "Chesa Lucius Rumedius, Madulain"
H.P. Tscharner Holzbau AG, Schiers;
  Projekt "Bäckerei Merz, Chur
Gebr. Moehr AG, Maienfeld;
  Projekt "Erweiterung Wohnhaus Bergfrieden, Saas i.P."




Fotos der Diplomfeier 2012

Diplomfeier 2012
Sektions
präsident Erwin Walker konnte am Abend des 29. Juni 2012 mit Freude bekannt geben, dass alle der 28 Kandidaten die Prüfungen bestanden haben und somit das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Zimmermann erhalten.

Prüfungsobmann Markus Gemmet präsentierte den anwesenden Gästen anhand der erstellten Modelle die Prüfungsaufgaben und erklärte dabei die Schwierigkeiten die es für die Lernenden während drei Prüfungstagen zu bewältigen galt.

Gewerbeschullehrer Bruno Untersander interviewte die Absolventen einzeln oder in Kleingruppen zu einem mitgebrachten Foto welches eine besondere Arbeit der vergangenen drei (oder verkürzten zwei) Lehrjahren zeigte. Casper Marugg aus Flerden (Lehrbetrieb Salzgeber + Co, Holzbau, Sils i.D.) erreichte mit der Note 5.2 das beste Prüfungsresultat und durfte das Zimmermannsbeil als Anerkennung entgegen nehmen.

Mit Botschaften wie „Einmal Zimmermann, hoffentlich immer Zimmermann“ überbrachten die Zimmerleute des zweiten Lehrjahres ihren „ehemaligen Oberstiften“ die besten Wünsche für die Berufliche Laufbahn.

Erwin Walker schloss den offiziellen Teil mit dem Appell „bleibt eurem Beruf treu, denn der moderne Holzbau bietet viele Möglichkeiten, jetzt und auch in Zukunft“ ab und überleitete zum gemütlichen Teil des sommerlichen Abends. 




Modellausstellung vom 4. Mai 2012 in Chur

Unter folgendem Link bekommt ihr ein paar Eindrücke von der Modellausstellung in der Gewerblichen Berufsschule in Chur.
Modellausstellung


Erfolgreiche Lehrabschluesse der Bündner Zimmerleute

Am Freitag 08. Juli 2011 durften 28 Zimmermänner und eine Zimmerin an der Diplomfeier der Gewerbeschule Surselva in Ilanz das Fähigkeitszeugnis in Empfang nehmen.

Die Lernenden des dritten Lehrjahres dürfen stolz  auf ihre Prüfungsresultate sein. Von den 29 zur Prüfung angetretenen Kandidaten haben alle bestanden, vier davon mit Auszeichnung. Erwin Walker, Präsident Holzbau Schweiz Sektion Graubünden appellierte an die Absolventen, dem gefragten und anspruchsvollen Beruf als Zimmermann und Zimmerin treu zu bleiben.

Der Sektionspräsident gratulierte allen Prüfungsabsolventen persönlich und konnte  an vier frischgebackene Zimmerleute im Rang ein „Zimmermannsbeil“ als Anerkennung für die Noten 5.3 und 5.4 überreichen. Traditionell wurde die Feier mit dem „Zimmermannsklatsch“ abgeschlossen. Allen Absolventen wünschen wir für die Zukunft alles Gute. 



Fotolegende: v.l.n.r. Erwin Walker, Präsident; Gian Marco Caviezel (5.3); Maurin Müller (5.3); Simon David Steiner (5.3); Jon Peider Denoth (5.4)




Neue Homepage Lehre Zimmermann
Eine neue Homepage über die Ausbildung zum Zimmermann / Holzbau Fachmann ist online.